Sozialbericht Esch/Alzette 2017

Gesamtbericht und Dokumentation der Daten

Andreas Heinz, Clarissa Dahmen, Dieter Ferring, Helmut Willems

Im Jahr 2014 hat die Stadt Esch/Alzette die Universität Luxemburg beauftragt, mit Unterstützung durch das Luxembourg Institute of Socio-Economic Research – LISER (damals noch CEPS/INSTEAD) einen Sozialbericht für die Stadt Esch zu verfassen. Der hiermit vorgelegte Sozialbericht soll politischen und institutionellen Akteuren eine fundierte Datengrundlage bieten, um sie bei sozialpolitischen Entscheidungen zu unterstützen. Er gibt Auskunft über die Lebensbedingungen der Menschen in Esch/Alzette zu folgenden inhaltlichen Schwerpunkten:
– Soziodemografische Struktur der Bevölkerung (Alter, Geschlecht, Nationalität, Bildung) – Wohnen und Wohnumfeld
– Bildung, Qualifikation und Chancengleichheit
– Lebenslagen und Armut
– Soziale Kohäsion
Diese Themen werden im Sozialbericht nach bestimmten Merkmalen analysiert, wozu vor allem das Geschlecht, das Alter, die Nationalität und auch die Stadtviertel zählen. Für den Bericht wurden hauptsächlich administrative Daten der Stadt Esch/Alzette selbst und Auszüge aus weiteren administrativen Datenquellen genutzt.

Suggested Citation

Heinz, A., Dahmen, C., Ferring, D. & Willems, H. (2017). Sozialbericht Esch/Alzette 2017: Gesamtbericht und Dokumentation der Daten. Universität Luxemburg (UL); Integrative Research Unit on Social and Individual Development (INSIDE); Luxembourg Institute of Socio-Economic Research (LISER).

Related projects